Frankfurt am Abend

25 Jahre Deutsche Einheit: So wird in FFM gefeiert

Der 3. Oktober wird nicht nur für die Deutschen, sondern auch für die Stadt Frankfurt ein großer Tag: Das Land Hessen richtet die Feiern zum 25-jährigen Jubiläum der Deutschen Einheit in der Stadt am Main aus.

Hunderttausende Besucher erwartet

Viel Polit-Prominenz und hunderttausende Besucher – die hat Frankfurt am 3. Oktober zu erwarten. Ein Termin, der bereits im Vorwege viel Arbeit machte. Alle sechzehn Bundesländer werden in der Frankfurter Innenstadt Gelegenheit haben, sich auf einer eigens dafür hergerichteten Ländermeile zu präsentieren.
gleich mehrere Schaubühnen und Budenmeilen werden aufgebaut, und Teile von FFM-City, darunter auch die nördliche Mainuferstraße, sind am 3. Oktober für den Verkehr gesperrt.

Facettenreiches Rahmenprogramm

Ein vielfältiges Programm erwartet die Einheits-Besucher: Konzerte und Filmvorführungen gehören genauso dazu wie Theatervorführungen von namhaften Frankfurter Theatermachern und Tanzveranstaltungen. Dabei werden drei Orte in Frankfurt eine zentrale Rolle spielen: Zum einen die Paulskirche, die einst 1848 das erste frei gewählte deutsche Nationalparlament beherbergte. Dann die Alte Oper, in welcher der zentrale Staatsakt der Bundesregierung stattfinden wird. Hier werden die Bundeskanzlerin Bundespräsident Gauck, alle sechzehn Ministerpräsidenten mit Anhang sowie internationale Staatsgäste zugegen sein. Dritter Ort im Bunde ist der Frankfurter Dom. Zu Beginn des Feiertages wird in ihm ein großer Festgottesdienst abgehalten werden.

Großes Bürgerfest

Vom 2. Bis zum 4. Oktober wird Frankfurt abertausende von Gästen aus nah und fern begrüßen. Zentrale Plätze zum Feiern sind der Römerberg, der Paulsplatz, der Zeil und das Mainufer. Institutionen, Kulturschaffende, Vereine und Parteien aus ganz Deutschland werden hier an ihren Ständen vertreten sein.
Im Zuge der Feierlichkeiten können die Gäste der Stadt auf eine kulinarische Deutschlandreise gehen oder Frankfurt selbst erkunden. Besonders empfehlenswert sind hier das Museumsufer mit seinen zahlreichen kulturellen Informationen, die überall in der Stadt verteilten Club mit ihrer Live-Musik oder auch die vielen multikulturellen Angebote. Und wenn zwischendurch in Ruhe etwas Atem holen möchte, kann man dies in den zahlreichen Grünanlagen der Stadt tun.

Foto von: Thinkstock, 180946517, iStock, Meinzahn

(Werbung)