Bingo! Beliebtes Spiel bei Jung und Alt

Bingo! Beliebtes Spiel bei Jung und Alt

Ob im Unterhaltungsprogramm von Hotels, bei Wohltätigkeitsveranstaltungen oder im Internet: Bingo macht immer noch vielen Menschen Spaß! Das Spiel stammt aus den USA und ist dort und in Großbritannien weit verbreitet. Ähnlich wie Lotto ist Bingo ein Glücksspiel. Doch anstatt auf die Ziehung der Lottozahlen zu warten, und gebannt auf seinen Lottoschein zu starren, ist beim Bingo Mitmachen angesagt! Wie Bingo funktioniert, und welche Varianten man spielen kann, erfahren Sie hier.

Spielaufbau von Bingo

Voraussetzung für ein Bingo-Spiel sind die Bingo-Scheine und die Kugeln. Die Kugeln werden – wie beim Lotto – gezogen. Meist sind die Kugeln mit den Zahlen von eins bis 75 bedruckt. Ein klassisches Bingo-Los (auch Karte oder Ticket genannt) ist in fünf mal fünf Felder aufgeteilt:

  • In den einzelnen Feldern der ersten Spalte sind Zahlen zwischen eins und 15 abgebildet.
  • In der zweiten Spalte stehen Zahlen zwischen 16 und 30.
  • Spalte drei beinhaltet Zahlen von 31 bis 45. Das Feld in der Mitte ist oft leer und wird als Joker benutzt.
  • In der vierten Spalte sind es Zahlen zwischen 46 und 60.
  • In der fünften und letzten Spalte sind Zahlen zwischen 61 und 75 abgebildet.

Ein Spielleiter zieht nun nacheinander Kugeln und liest die aufgedruckte Zahl laut vor. Jeder Mitspieler überprüft daraufhin seinen Bingo-Schein oder seine Bingo-Scheine, ob die angegebene Zahl darauf zu finden ist. Wenn ja, wird das entsprechende Feld markiert, zum Beispiel mit einem Stempel. Konzentration und Aufmerksamkeit sind hier mehr gefragt als Strategie – die einzelnen Kugeln werden zügig hintereinander gezogen.

Ziel des Spiels

Sobald fünf Zahlen auf einem Schein in einer Reihe senkrecht, waagerecht oder diagonal markiert sind, ruft der Teilnehmer laut „Bingo!“ Wenn der Spielleiter das Ticket überprüft hat, und alles korrekt ist, gilt die Runde als beendet. Der Spieler erhält gegebenenfalls einen Gewinn.

Unter Umständen wurde vor Beginn der Spielrunde auch nur eine ganz bestimmte Zahlenreihe oder ein Muster festgelegt, das zum Gewinn führt. Dann können die Spieler beispielsweise nur gewinnen, wenn sie eine vollständige senkrechte Zahlenreihe markiert haben.

Rasant: Bingo im Internet

Auch im Internet kann man Bingo spielen. Dann wird ein virtueller Spielschein zugeteilt – die Zahlen werden automatisch gezogen und (falls vorhanden) automatisch auf dem Los markiert. Der Spieler muss lediglich aufpassen, wann er einen Bingo hat. Dann gilt es, nicht laut „Bingo“ zu rufen, sondern einen entsprechenden Button zu drücken. Die Onlinevariante des Glücksspielklassikers ist rasanter als das ursprüngliche Bingo. Entweder spielt man um Bonuspunkte oder um echtes Geld. Unter Stargames Infos wird erklärt, wie dort der Echtgeld-Bonus verrechnet wird. Bei dem Onlinegame-Anbieter stehen neun verschiedene Versionen von Bingo zur Auswahl.

 

Bild: Thinkstock, 481891471, iStock, Martynasfoto