Das grüne Gartenparadies

Der Garten ist ein kleines Paradies. An viele Grundstücke schließt sich eine solche Grün-Oase an. Die meisten Menschen erfreuen sich gern an bunt blühenden Blumen, Kräutern und Bäumen. Der Garten ist für sie ein perfekter Ort zum Entspannen. Neben den üblichen Schrebergärten sowie klassischen Gewürz- und Kräutergärten gibt es eine Reihe außergewöhnlicher Varianten. In englische, japanische und französische Gärten fließen beispielsweise ländlich kulturelle Aspekte mit ein. Hier werden typische Pflanzenarten gewählt, märchenhafte Steinfiguren platziert und die Philosophie des Feng-Shui angewendet. Letzteres soll den entspannenden Effekt des Gartens verstärken. Denn das aus der fernöstlichen Welt stammende Feng-Shui (Wind und Wasser) spiegelt die Harmonisierung des Menschen mit der Natur wider.

Feng-Shui

Neben einer Integrierung von Wasser im Garten, spielt bei Feng-Shui vor allem die richtige Platzierung bestimmter Dinge eine große Rolle. Damit werden Gartenbauern interessante Anregungen im Bereich der Ästhetik geboten. Prinzipien, wie „Das Kleine birgt das Große“ oder „Leere und Stille müssen möglich sein“, sagen aus, dass nur eine bestimmte Anordnung von Pflanzen und Gegenständen im Garten den erwarteten Effekt erbringen.

Abrunden und Verzieren

Der Zaun, der den Garten umschließt, sollte das Bild also abrunden und nicht einengend wirken. Ein Zaun kann aus Holz, Rattan, Plastik, Metall oder anderen Materialien hergestellt werden. Wichtig bei der Auswahl sind die Funktion, die Stabilität und das Anwendungsgebiet. Ein Zaun kann aus einem einzelnen Element bestehen oder das gesamte Grundstück eingrenzen. Das Gleiche gilt für Steinfiguren. Diese können zum Beispiel Tiere, Zwerge, Pilze oder Fantasiegestalten sein, die den Garten auflockern oder einfach verschönern. Daneben gibt eine große Vielfalt an Steinsäulen, Gartenbrunnen und verspielten Dekorationselementen, die das grüne Paradies aufwerten können. Ob mit oder ohne Steinfiguren, mit oder ohne Zaun – der eigene Garten auf dem eigenen Grundstück ist ein Ort der Selbstverwirklichung und soll einfach Spaß machen. Es wird gehackt und geharkt, gezupft und geschnitten, dekoriert und vor allem entspannt.

Foto: Vitorrio – Fotolia