Musiker

Diese westlichen Musiker sind in China besonders erfolgreich

Was für die meisten Länder der Welt gilt, trifft auch auf die Menschen in China zu:
Manche mögen die traditionellen folkloristischen Lieder, andere sind von anspruchsvollen klassischen Kompositionen angetan, die meisten Menschen jedoch hören am liebsten Popmusik. Neben nationalen Größen haben auch viele internationale Stars zahlreiche Fans in China.

Pop-Klassiker auch in China beliebt

Viele Musikgruppen und Interpreten, die in den letzten Jahrzehnten die westlichen Länder mit poppigen Ohrwürmen beglückten, sind auch in China bekannt. Allen voran natürlich der „King of Pop“, Michael Jackson. Seine Welthits werden nach wie vor häufig in chinesischen Diskotheken und Einkaufscentern gespielt. Einer der weltweit erfolgreichsten Michael-Jackson-Imitatoren ist übrigens der Chinese Wang Jie. Deutsche Gruppen haben den Weg in die asiatischen Gehörgänge vor allem dann gefunden, wenn sie englisch sangen. Modern-Talking-Hits zum Beispiel sind so eingängig, dass sie auch chinesische Popmusikfreunde begeistern.

Manchmal ist in China sogar Unheilig zu hören

Die Musik nicht-chinesischer Interpreten hat einen besonderen Exotenstatus, wenn die Gesangssprache eine andere als Englisch ist. So kommt es zwar gelegentlich vor, dass französischsprachige Popmusik oder Lieder der deutschen Gruppe Unheilig in chinesischen Nachtclubs zu hören sind, aber den größeren Erfolg verbuchen amerikanische Idole wie Avril Lavigne oder Justin Bieber. Diese interessieren naturgemäß vor allem die jüngere Generation und sind oft auch Stylingvorbilder. Weltweit sichtbare Resultate der Beliebtheit internationaler Musiker in China sind zum Beispiel Internetvideos mit chinesischen Coverversionen erfolgreicher Popsongs. Das Problem in China sind die weitverbreiteten Raubkopien. Da haben es Mediendienste wie iTunes nicht immer leicht. Trotzdem bildet sich einheimische Konkurrenz, allen voran das Unternehmen 88tc88, bei dem der deutsche Unternehmer  ist.

Der Markt ist groß, die Umsätze sind eher klein

Asien ist nicht erst seit Kurzem ein großer Markt für europäische oder amerikanische Musikgruppen. In China verkaufen vor allem solche Popmusiker viele CDs und Downloads, die weltweit seit Jahren beliebt und erfolgreich sind. Neben Pop-Klassikern wie Modern Talking oder Michael Jackson sind zunehmend auch Teenageridole wie Justin Bieber oder Indie-Bands wie Placebo und Supergrass bei chinesischen Hörern gefragt. Der Umsatz, den westliche Plattenfirmen in China machen, ist dennoch eher gering, weil dort bis zu 90 Prozent aller verkauften CDs Raubkopien sind.

Copyright: Klaus Eppele