Kartenspiele sind beliebt bei Jung und Alt

Kartenspiele erfreuen sich immer größerer Beliebtheit auch bei den jüngeren Menschen. Verband man noch vor einiger Zeit das Kartenspiel eher mit der Rentnergeneration, findet man heute Spielbegeisterte aller Altersklassen. Mit dem Hype, der in den letzten Jahren um das Pokerspiel entstanden ist, treten auch andere Kartenspiele wieder aus dem Schatten und finden immer mehr begeisterte Anhänger. Einer der Gründe hierfür ist wohl auch, dass man sich nicht mehr in verrauchten und altmodischen Kneipen zum Spielen trifft, sondern bequem von zu Hause über das Internet an den Runden teilnehmen kann.

Die Faszination Doppelkopf

Doppelkopf ist mit dem Skatspiel verwandt – beide Spiele entstammen dem Schafkopfspiel. Es wird mit vier Spielern und einem Blatt von zwei mal 24 Karten über mehrere Runden gespielt. Dabei spielen immer zwei gegen zwei, wobei sich die Partner erst innerhalb des Spielverlaufs finden. Es spielen normalerweise die beiden, welche die Kreuz-Damen besitzen, gegen diejenigen, welche sie nicht besitzen. Ziel des Spiels ist es, möglichst viele „Stiche“ zu machen, also die höchste Karte abzulegen und dadurch die Karten der Mitspieler zu gewinnen. Nach zwölf Stichen werden die erlangten Augen ausgezählt und derjenige mit der höchsten Augenzahl ist der Gewinner des Spiels. Die Punktebewertung ist nicht ganz unkompliziert, zumal es mehrere Möglichkeiten gibt, Extrapunkte zu erreichen. Hat man die Regeln aber erst einmal verstanden, ist der Spielspaß riesengroß.

Doppelkopf online spielen

Besonders für Anfänger ist das Online-Doppelkopfspiel eine gute Möglichkeit, sich mit dem Spiel und seinen Regeln vertraut zu machen. Wer Doppelkopf online testen möchte, wird schnell merken, dass sich das Spiel kaum von der Offline-Version unterscheidet. Man spielt auch hier gegen echte Gegner bzw. mit echten Partnern, muss mit seinen Mitspielern kommunizieren und sich Taktiken zurechtlegen. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass der Computer das Zählen der Augen und die Auswertung der Punkte übernimmt. So können keine Fehler gemacht werden und auch ein Anfänger kann spielend die Regeln des Spiels erlernen.

Quelle des Bildes: M.Rosenwirth – Fotolia