Konsum: So macht er wirklich glücklich

Konsum: So macht er wirklich glücklich

Wen man Psychologen glauben will, macht auch viel Geld allein nicht glücklich. Aber es schafft Möglichkeiten, die einen glücklich werden lassen. Trotzdem macht der Mensch beim Shopping genau das, was ihn nicht unbedingt glücklich macht. Dabei gibt es Tipps, die zeigen, wie einem das Geldausgeben so richtig guttun kann.

Reisen, nicht kaufen

Wer nur teure Uhren, Schmuck, Yachten oder was auch immer konsumiert, verliert schnell die Lust an den Dingen. Auch das teuerste Auto ist irgendwann nur noch ein fahrbarer Untersatz: Wer hingegen sein Geld für große Reisen, Konzerte oder spezielle Events ausgibt, wird dadurch glücklicher: Die Erinnerung an das schöne Erlebnis hält länger an. Ein anderer Spruch macht in diesem Kontext auch Sinn: „Geben macht seliger denn nehmen“. Wer anderen durch Spenden hilft oder ein Überraschungsgeschenk macht, fühlt sich selbst ebenfalls glücklicher.

Viele Kleinigkeiten statt wenig teurer Luxus

Öfter mal eine kleine Freude hilft zum großen Glück: Wer sich häufiger etwas Kleines gönnt, der kommt in den Genuss vieler kleiner positiver Impulse, anstatt lange auf etwas Großes und Teures zu warten – das macht glücklicher, haben Forscher in Versuchsstudien herausgefunden. Ebenso wurde erforscht und bewiesen, dass Vorfreude die beste Freude ist – viele Menschen denken, dass ein Ereignis, das in der Zukunft stattfindet, sie glücklicher machen würde, wenn es sofort zu erleben wäre – das ist aber nicht der Fall.

Nicht zu lange Preise vergleichen

Preise vergleichen ist schön und gut und vernünftig, aber wenn man sich zu sehr auf Preis und Qualität bei der Shopping-Auswahl konzentriert, kann man sich die Freude an der Anschaffung nehmen, haben Psychologen herausgefunden. Also: Lieber mal spontan ein paar Cent ausgeben und sich das etwas teurere Eis gönnen – es lohnt sich gefühlsmäßig. Und noch etwas: Hören Sie beim Auswählen des Wunschprodukts ruhig auf die Erfahrungen anderer. Man kann von ihren Erfahrungen profitieren, was zu einem positiveren Kauferlebnis führt – und damit zu mehr Glück.


Foto: Thinkstock, 461972969, iStock, dolgachov

(Werbung)