Sitze in einem Opernhaus

Kultursommer 2015: Highlights

Wer kulturell interessiert ist, sollte sich im Juli und August dieses Jahres den einen oder anderen Tag einen Kurzurlaub machen und sich einige Höhepunkte in Sachen Kunst, Musik und Theater anschauen – es lohnt sich! Hier ein paar ausgesuchte Highlights aus ganz Deutschland.

Aktuell bis 29.05.2017:

„Kunst in Berlin 1880 – 1980“

Ausstellung Berlinische Galerie

Die Sammlungspräsentation anlässlich des vierzigjährigen Jubiläums der Berlinischen Galerie zeigt die Vielfalt des Berliner Kunstschaffens von 1880 bis 1980. Die Präsentation spannt den Bogen von der Malerei der Kaiserzeit über die Werke des Expressionismus und der osteuropäischen Avantgarde der Zwanzigerjahre bis hin Nachkriegsmoderne und der experimentellem Malerei der Siebziger. Absolut sehenswert – auch für Nicht-Berliner!

Berlinische Galerie
Alte Jakobstrasse 124-128
10969 Berlin
Öffnungszeiten: täglich (außer Dienstag) 10 bis 18 Uhr

Nabucco

Oper von Guiseppe Verdi

Passionstheater Oberammergau

Ein musikalischer Leckerbissen für Klassik-Fans ist diese große Opernproduktion auf der Bühne des berühmten Passionstheaters. Es ist das erste Mal, dass hier eine Oper inszeniert wurde – von Christian Stückl. Es dirigiert der Chefdirigent der Oper von Nowosibirsk, Ainars Rubikis, und zahlreiche renommierte Opernsänger werden bei dieser Nabucco-Version auf der Bühne stehen.

05.07.2015, 17.07.2015, 19.07.2015, 24.07.2015 und 26.07.2015. Beginn jeweils um 20:00 Uhr.

Passionstheater Oberammergau
Othmar-Weis-Str. 1
82487 Oberammergau

Fotoausstellung: „Phillip Toledano – Day Will Come When Man Falls“

Deichtorhallen, Hamburg

Im Rahmen der VI.Triennale der Photographie in Hamburg, deren Motto das Bibelzitat „The Day Will Come“ ist, werden im Haus der Photographie in den Deichtorhallen Hamburg Arbeiten des aus London stammenden und in New York lebenden Fotografen Phillip Toledano gezeigt. Sein Werk setzt sich in künstlerischer Art und Weise mit gesellschaftspolitischen, aber auch existenziellen Fragen auseinander. Ergänzt wird die Werkschau mit einer Kabinett-Ausstellung aus dem Fundus der Sammlung F.C. Gundlach.

19.06.2015 bis 06.09.2015, geöffnet Dienstag-Sonntag 11-18 Uhr, Montag geschlossen. Jeden 1. Donnerstag im Monat bis 21 Uhr geöffnet.

Deichtorhallen Hamburg
Deichtorstr. 1-2
20095 Hamburg

Karl Lagerfeld: „Modemethode“

Ausstellung, Bonn

Die Ausstellung „Karl Lagerfeld. Modemethode“ in der Bundeskunsthalle in Bonn thematisiert erstmalig und umfassend das Werk und die Arbeitsweise von Karl Lagerfeld, einem der herausragendsten Modedesigner des 20. Und 21. Jahrhunderts. Sie zeigt unter anderem, wie Lagerfeld von den Entwurfsskizzen über das fertige Kleidungsstück bis hin zum Marketing alles komplett selbst konzeptioniert – absolut sehenswert.

Die Ausstellung läuft bis zum 13.09.2015
Öffnungszeiten: 10 – 19h, Dienstag und Mittwoch 10 – 21h
Montags geschlossen

Bundeskunsthalle
Friedrich-Ebert-Allee 4
53113 Bonn

Foto: Thinkstock, 136631358, iStock, Jovo Marjanovic

(Werbung)