Nutzergerechter Bildschirmarbeitsplatz

Bildschirmarbeitsplatz richtig gestaltenEinen Arbeitsplatz nutzergerecht einzurichten, heißt nicht, ihn mit Familienbildern, Pflegeutensilien oder Accessoires eines Hobbys zu verschönern. Vielmehr geht es darum, Ihren Arbeitsplatz so einzurichten, dass gesundheitliche Beeinträchtigungen vermieden werden. So, wie Sie mit Alujalousien oder verschiedenen Leuchtmitteln die Lichtverhältnisse regeln können, kann man mit ergonomischen Möbeln und deren richtiger Einstellung erreichen, dass keine Haltungsschäden auftreten oder es als Langzeitfolge zu Fehlstellungen kommt.

Hilfe bei müden Augen

Die Augen werden gerade an PC-Arbeitsplätzen besonders stark beansprucht. Sie kennen vielleicht das Augenbrennen, das man nach einer bestimmten Zeit vor dem Computer bekommt, weil man weniger blinzelt, wodurch die Augen nicht ausreichend befeuchtet werden. Häufig kommen dann noch ungünstige Sichtverhältnisse hinzu. Wenn Sie Leuchtmittel richtig einsetzen und beispielsweise mit Alujalousien den Einfall von Tageslicht regeln können, helfen Sie sich und Ihren Augen, ohne Kopfschmerzen und Schwindelgefühl durch den Arbeitstag zu kommen.

Alujalousien haben optisch den Vorteil, dass sie in verschiedenen Farben erhältlich sind und deshalb den Gesamteindruck eines Büros oder Raumes nicht stören. Außerdem sind sie pflegeleicht und von hoher Lebensdauer. Sie lassen sich leicht montieren und mit der Kipptechnik der Lamellen haben Sie außer Lichtschutz auch noch die Option eines guten Sichtschutzes.

Richtige Beleuchtung wählen

Verwendete Leuchtmittel sollten Sie danach bewerten, ob man damit eine dem Tageslicht ähnliche Beleuchtung erhält. Die Leuchtmittel sollten auch kein Flimmern verursachen, da das in erhöhtem Maß Ihre Augen belastet und somit auch Ihre Konzentrationsfähigkeit. Wenn möglich, sollten Lampen oder Tischleuchten sich auch nicht in Ihrem Monitor spiegeln. Wenn Sie in einer Werkstatt oder Produktionsstätte arbeiten, wird dort hoffentlich ebenfalls auf passende Leuchtmittel geachtet, da gute Beleuchtung nicht nur Fehler, sondern auch Unfälle vermeiden hilft.

Selbstverständlich helfen Ihnen die besten Beleuchtungssysteme und Alujalousien nichts, wenn der restliche Arbeitsplatz nicht auf Sie abgestimmt ist. Stühle und Tische sollten Sie einstellen können, ähnlich wie Sie in Ihrem Auto Sitz und Lenkrad auch anpassen. Während des Arbeitstages sollten Sie auch immer wieder Lockerungsübungen machen. Denn selbst der ergonomisch perfekte Arbeitsplatz kann nicht verhindern, dass sich Ihr Bewegungsapparat nach stundenlangem Verharren in gleicher Position verkrampft.

Bild von Supar Perfundo – Fotolia