Wie man versteckte Top-Marken beim Discounter erkennt

Nahezu identische oder sogar gleiche Produkte für deutlich weniger Geld? Es ist von versteckten Markenprodukten die Rede, wie sie in Discountern erhältlich sind. Angefangen von der Pizza bis hin zum Sekt ist das Angebot der versteckten Markenprodukte groß – und der Käufer oft unsicher, ob sich nun ein Markenprodukt dahinter verbirgt oder nicht.

Markenprodukte erkennen – mal einfacher, mal schwieriger

Das Wissen um die versteckten Markenprodukte allein genügt freilich nicht, um sie zu entdecken. Es gibt Discounter, die es ihren Kunden sehr einfach machen. Ein Blick auf den Toastbrot Hersteller auf der Rückseite der Verpackung genügt, um zu erkennen, dass das Produkt von einem Markenunternehmen stammt. Stimmt der Markenname nicht überein, sehr wohl aber die Adresse, wie sie auf dem Markenprodukt zu finden ist, handelt es sich ebenfalls um Markenware, allerdings von einer Zweitmarke hergestellt. Knifflig wird es, wenn beides nicht übereinstimmt. Dann allerdings hilft die Kennnummer, wie sie auf jedem Milch- und Tiererzeugnis stehen muss. Ist diese identisch, halten Sie ein Markenprodukt in ihren Händen.

Ganz knifflige Fälle

Bei vielen Lebensmittelprodukten sind auf der Rückseite nur Hersteller und ein Postfach aufgedruckt. Hier kann man den Bundesanzeiger und das Handelsregister zurate ziehen, denn dort müssen sämtliche Hersteller mit kompletter Anschrift angegeben sein. Diese Adresse kann dann mit der des Markenherstellers abgeglichen werden und der wahre Hersteller der leckeren Kekse wird identifiziert. Zugegebenermaßen sind manche Firmen wirklich sehr geschickt im Verbergen der Herstelleridentität, und alle Versuche die Kekse vom Netto Marken Discount einem Produzenten zuzuordnen schlagen fehl. Dann ist es eine Frage des Kundengeschmacks, die über den Griff zum No-Name-Produkt oder dem Markenartikel entscheidet.

Gutes muss nicht immer teuer sein

Um ihre Produkte in hoher Stückzahl abzusetzen, produzieren die Markenhersteller das gleiche Produkt unter anderem Namen oder verändern die Zusammensetzung minimal. Man erkennt die versteckten Markenprodukte möglicherweise hieran:

  • gleiche Adresse wie auf dem Markenprodukt
  • gleicher Hersteller
  • identische Kennnummer
  • Handelsregister und Bundesanzeiger liefern korrekte Adressen, wenn auf der Verpackung nur der Hersteller mit Postfach aufgedruckt ist.

Der Orangensaft vom Discounter kann also ein hochwertiges Markenprodukt sein, eventuell mit leicht veränderter Zusammensetzung, aber wohl nicht mit geringerer Qualität als das teure Markenprodukt.

Bildquelle: LVDESING – Fotolia