Ältere Frau steckt Geldscheine in ein Sparschwein

Tipps für die Altersvorsorge – so haben Sie mehr im Alter

Wer im Alter seinen Lebensstandard halten und nicht allein auf die gesetzliche Rente angewiesen sein möchte, muss privat vorsorgen. Allerdings ist es nicht immer einfach, die passende private Altersvorsorge zu finden. Es gibt viele verschiedene Produkte, mit deren Hilfe Sie Ihre Altersvorsorge aufbauen können. Welches Produkt das richtige ist, hängt von Ihrer persönlichen Situation ab.

Die gesetzliche Rentenversicherung reicht nicht

Wer heute mitten im Berufsleben steht, kann sich nicht allein auf die gesetzliche Rentenversicherung verlassen. Die gesetzliche Rentenversicherung hat sich in den vergangenen Jahren sehr verändert und es ist noch nicht abzusehen, wie diese Entwicklung in Zukunft weitergehen wird. Sie müssen daher unbedingt privat vorsorgen, wenn Ihr Geld auch im Alter ausreichen soll. Für die private Altersvorsorge haben Sie verschiedene Möglichkeiten. Sie können beispielsweise eine Renten- oder Lebensversicherung als Vorsorge für das Alter nutzen. Es gibt verschiedene Arten von Renten- und Lebensversicherungen. Sie können sich für eine konventionelle oder auch eine fondsgebundene Versicherung entscheiden. Auch Edelmetalle wie Gold oder Fonds, Aktien und Immobilien können für die Vorsorge genutzt werden. Wenn Sie sich beim Aufbau einer privaten Vorsorge vom Staat unterstützen lassen möchten, dann haben Sie ebenfalls verschiedene Möglichkeiten.

Vorsorgen mit Unterstützung vom Staat

Sie haben verschiedene Möglichkeiten, um sich beim Aufbau einer privaten Vorsorge für das Alter von staatlicher Seite unterstützen zu lassen. Sie können sich beispielsweise für eine Riester-Rente entscheiden. Die Riester-Rente wird von staatlicher Seite mit Zulagen und Steuerbegünstigungen gefördert. Allerdings kann die Riester-Rente nur von einem eingeschränkten Personenkreis genutzt werden. Diese Form der Absicherung steht vor allem rentenversicherungspflichtigen Angestellten und Selbstständigen offen. Viele Selbstständige und Freiberufler sind jedoch nicht rentenversicherungspflichtig. In diesem Fall bietet sich die Rürup-Rente als private Absicherung an. Die Rürup-Rente wird ebenfalls staatlich gefördert und steht sowohl Selbstständigen als auch Angestellten offen.

Informieren Sie sich

Sie sollten sich frühzeitig zum Thema private Altersvorsorge informieren. Je früher Sie mit dem Sparen für das Alter anfangen, umso niedriger sind Ihre monatlichen Beiträge. Überlassen Sie Ihre Altersvorsorge nicht dem Zufall, sondern sichern Sie sich entsprechend ab. Wenn Sie sich eingehend zu diesem Thema informieren möchten, dann erwarten Sie mehr Infos z.B. unter Finanzprodukte24.

Fotoquelle: Robert Kneschke – Fotolia