Industriearbeiter

Arbeitslosigkeit in Deutschland: Der positive Trend setzt sich fort

Gute Nachricht von der Bundesagentur für Arbeit: Die Anzahl Arbeitsloser in Deutschland ist im letzten Monat auf 2,762 Millionen gesunken. Das ist der niedrigste Stand seit 24 Jahren.

120.000 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr

Die positive Konjunktur belebt nachhaltig den Arbeitsmarkt: Wie die Bundesagentur für Arbeit mitteilte, waren im Monat Mai 2,762 Millionen Menschen in Deutschland arbeitslos – das waren 81.000 weniger als im April diesen Jahres und 120.000 weniger als vor zwölf Monaten. Somit verringerte sich die Arbeitslosenquote um weitere 0,2 Prozent auf 6,3 Prozent. Das ist die niedrigste Zahl an Mai-Arbeitslosen in den letzten 24 Jahren. Trotz eines etwas verlangsamten Wirtschaftswachstums steigt der Grad der Beschäftigung dabei weiter an. Laut statistischem Bundesamt waren im April 2015 42,6 Millionen Menschen in Arbeit – das sind 0,5 Prozent mehr als im Vorjahr.
Laut Mitteilung der Bundesagentur für Arbeit betrug die Anzahl der erwerbsfähigen Leistungsempfänger von Arbeitslosengeld und Arbeitslosengeld II im Monat Mai dieses Jahres 5.133.000 Personen – 39.000 Menschen weniger als im Mai 2014. 797.000 Personen haben im Mai diesen Jahres Arbeitslosengeld erhalten, das sind rund 40.000 weniger als im Vorjahresmonat.

Probleme am Horizont

Der positive Trend auf dem deutschen Arbeitsmarkt kann unter Umständen durch die Automatisierung einen Dämpfer erhalten. Laut einer Studie im Auftrag des Bundesarbeitsministeriums sind innerhalb der nächsten zehn bis zwanzig Jahre zwölf Prozent der Arbeitsplätze durch sie bedroht. Das ist jeder achte Arbeitsplatz in Deutschland. Demgegenüber stehen aber die Möglichkeiten, die die Digitalisierung gleichzeitig bieten kann: Die menschlichen Talente Urteilsfähigkeit und Kreativität mit den neuen technologischen Möglichkeiten so zu kombinieren, dass daraus neue Arbeit entsteht, die dem Menschen Ungesundes und Anstrengendes erspart und gleichzeitig seine Fähigkeiten fördert, statt ihm die Arbeitsplätze durch Rationalisierung zu nehmen.

Bild von: ThinkStock – Ingram Publishing

(Werbung)