Alexander Zverev und Kerber in Peking im Achtelfinale

Peking – Alexander Zverev hat beim ATP-Turnier in Peking das Achtelfinale erreicht. Der Weltranglistenfünfte siegte am Dienstag gegen den Spanier Roberto Bautista Agut 6:4, 6:4 und trifft nun in der nächsten Runde auf den Tunesier Malek Jaziri.

Zverev ist der letzte verbliebene deutsche Spieler im Wettbewerb, nachdem zuvor sein Bruder Mischa bei der mit 3,4 Millionen Dollar Preisgeld dotierten Veranstaltung am Serben Filip Krajinović 1:6, 4:6 gescheitert war. Auch für Peter Gojowczyk war in der ersten Runde Endstation.

Beim parallel stattfindenden Damen-Turnier hat es die dreimalige Grand-Slam-Turniersiegerin Angelique Kerber ebenfalls ins Achtelfinale geschafft. Ihr Zweitrundenmatch gegen die Spanierin Carla Suárez Navarro gewann die 30-Jährige aus Kiel nach anfänglichen Problemen souverän 7:6 (7:4), 6:1. Nach ihrem Sieg in 1:21 Stunden trifft die ehemalige Nummer eins der Welt bei den China Open nun auf Timea Babos aus Ungarn oder Shuai Zhang aus China.

Zuvor war Laura Siegemund in der zweiten Runde ausgeschieden. Die Metzingerin unterlag 6:2, 3:6, 2:6 gegen Anett Kontaveit aus Estland. Siegemund hatte zuletzt mit dem Final-Einzug beim Turnier in Wuhan überzeugt und in Peking zunächst ein Freilos. Das Damen-Turnier ist mit knapp 8,3 Millionen Dollar dotiert.

Fotocredits: Ju Huanzong,Li Yueran,Seth Wenig
(dpa)