Andreas Hofmann gewinnt in Jena vor Thomas Röhler

Jena – Mit einem Meetingrekord hat Andreas Hofmann das Internationale Speerwurfmeeting von Jena gewonnen. Der Mannheimer, Zweiter der Jahresweltbestenliste, siegte mit 88,48 Metern im ersten Versuch. Damit verwies er den Olympiasieger Thomas Röhler auf Platz zwei.

Der Lokalmatador und Meeting-Organisator kam auf 85,17 Meter im dritten Versuch. Dritter wurde der Tscheche Vítězslav Veselý, der Weltmeister von 2013, mit 81,11 Metern.

Auf der neuen Anlage in der Jenaer Oberaue gab es nicht den erhofften 90-Meter-Wurf. «Ich habe den Wettkampf aus dem vollen Training heraus absolviert, dabei viel am Anlauf experimentiert. Insofern bin ich von der Weite doch überrascht», sagte Hofmann. Der Weltjahres-Beste, Johannes Vetter, musste seine Startzusage zurücknehmen. Der Offenburger Weltmeister laboriert weiter an einer Verletzung.

Fotocredits: Rainer Jensen
(dpa)