Bayern-Profi Coman bestreitet nur Lauftraining

München – Der Franzose Kingsley Coman hat nach seiner bei der Nationalmannschaft erlittenen Oberschenkelverletzung noch nicht mit dem Team des FC Bayern trainiert. Der 23-Jährige absolvierte lediglich Laufrunden an der Säbener Straße.

Der Fußballer war frühzeitig von der Länderspielreise der Franzosen zurückgekehrt. Bei einer Untersuchung des deutschen Rekordmeisters wurde dann eine Muskelverhärtung im Oberschenkel diagnostiziert. Ob Coman für das Bundesligaspiel am Samstag in Düsseldorf fit wird, ist offen.

Ohne den Offensivakteur und weitere Nationalspieler standen Trainer Hansi Flick aus dem A-Kader nur Thomas Müller, Jérôme Boateng, Javi Martínez, Benjamin Pavard, Alphonso Davies und Michael Cuisance sowie die beiden Ersatztorhüter Sven Ulreich und Ron-Thorben Hoffmann zur Verfügung. Weltmeister Corentin Tolisso, der noch am Sonntag für die Franzosen auf dem Feld stand, machte nur das Aufwärmen mit.

Fotocredits: Sven Hoppe
(dpa)

(dpa)