BBL fürchtet trotz Bayern-Dominanz keine Langeweile

München – Die Verantwortlichen der Basketball-Bundesliga fürchten trotz der aktuellen Dominanz des FC Bayern München keine dauerhafte Langeweile.

«Ich bin, was die Zukunft angeht, gelassen. Die Bayern wollen auch in Europa oben angreifen. Die Belastung für die Münchner wird enorm sein», sagte BBL-Geschäftsführer Stefan Holz der Düsseldorfer «Rheinischen Post». Die Bayern sind nach 20 Siegen in 21 Spielen Tabellenführer. Holz sieht aus Sicht der Liga vor allem Vorteile. «Bayern München ist ein Glücksfall für die Liga. Sie füllen auswärts die Hallen, haben die besten TV-Quoten und bringen ihre Marke sowie ihr Netzwerk ein», sagte der BBL-Funktionär.

Fotocredits: Carmen Jaspersen
(dpa)

(dpa)