Bell droht mit Achillessehnenblessur vorerst auszufallen

Kaiserslautern – Stefan Bell vom FSV Mainz 05 hat sich im Erstrundenspiel des DFB-Pokals beim Drittligisten 1. FC Kaiserslautern eine Achillessehnenverletzung zugezogen und droht den Auftakt in der Fußball-Bundesliga zu verpassen.

Bell musste bei der 0:2-Niederlage der Rheinhessen nach 65 Minuten vom Feld, nachdem er kurz zuvor bei einem Zweikampf im eigenen Strafraum mit FCK-Stürmer Timmy Thiele unglücklich kollidiert war.

«Wir haben noch keine genaue Diagnose, aber er hatte starke Schmerzen und konnte nicht mehr weiterspielen», sagte 05-Trainer Sandro Schwarz. «Wir müssen schauen, was bei der Untersuchung herauskommt.»

Fotocredits: Thomas Frey
(dpa)

(dpa)