BVB in Bestbesetzung gegen Brügge – Kagawa vor Abschied?

Dortmund – Borussia Dortmund kann die Champions-League-Partie am Mittwoch gegen den FC Brügge nahezu in Bestbesetzung bestreiten.

Bis auf den von einem Knochenödem genesenen Rekonvaleszenten Marcel Schmelzer, der nach wochenlanger Zwangspause noch keine Option ist, kann Fußball-Lehrer Lucien Favre auf alle Profis zurückgreifen. Auch Ersatztorhüter Marwin Hitz, der beim 2:1 am Samstag in Mainz wegen einer Magen-Darm-Infektion gefehlt hatte, war am Dienstag beim Abschlusstraining des Bundesliga-Tabellenführers dabei.

Shinji Kagawa nahm trotz Anwesenheit nicht an der Einheit teil. Das schürte Gerüchte von einem baldigen Abschied des japanischen Mittelfeldspielers. «Ich möchte schnell eine Lösung finden. Eine könnte sein, den Club und mein Umfeld zu wechseln, um wieder gefordert zu sein», wird der 29 Jahre alte Mittelfeldspieler in der japanischen Sportzeitung «Nikkan Sports» zitiert.

Der vertraglich bis 2020 an den BVB gebundene Kagawa ist derzeit häufig nur Reservist und kam in erst vier Pflichtspieleinsätzen auf 204 Spielminuten. Deshalb liebäugelt er offenbar mit einem Wechsel nach Spanien. Dem Vernehmen nach ist der FC Sevilla interessiert. Auch der VfB Stuttgart wird als möglicher Interessent gehandelt.

Voraussichtliche Aufstellungen:

Borussia Dortmund: Bürki – Piszczek, Akanji, Zagadou, Hakimi – Delaney, Witsel – Pulisic, Reus, Sancho – Alcácer

FC Brügge: Horvath – Poulain, Mitrovic, Mechele – Nakamba, Vormer – Clinton, Vanaken, Rits – Rezai, Wesley

Schiedsrichter: Mazeika (Litauen)

Fotocredits: Bernd Thissen
(dpa)