China zum zehnten Mal Mannschafts-Weltmeister

Bangkok – Die chinesischen Männer haben in Bangkok zum zehnten Mal die Team-WM im Badminton gewonnen. Vor rund 10.000 Zuschauern setzte sich China im Finale mit 3:1 gegen Japan durch.

Im Spitzenspiel hatte Kento Momota, der mehr als ein Jahr vom eigenen Verband wegen illegalen Glücksspiels suspendiert war, den Olympiasieger Chen Long 21:9, 21:18 besiegt und Japan 1:0 in Führung gebracht. Danach dominierten die Chinesen und holten die nächsten drei Punkte in zwei Doppeln und einem weiteren Einzel.

Bei den Damen hatten tags zuvor bereits die Japanerinnen im Endspiel mit 3:0 gegen Thailand den WM-Titel gewonnen. Die deutschen Teams der Männer und Frauen waren in den Gruppenspielen nach jeweils drei Niederlagen aus dem Turnier ausgeschieden.

Fotocredits: Esteban Biba
(dpa)