David Villa als Mitbegründer von Fußball-Club in New York

New York – Der spanische Welt- und Europameister David Villa gründet zusammen mit weiteren Investoren einen Fußball-Club in New York.

Demnach wird der Club Queensboro FC ab 2021 in der USL Championship auflaufen, wie die Liga und Villa mitteilten. «Ich bin stolz, Teil dieses Projekts zu sein. Profifußball in die vielfältige Gemeinschaft von Queens zu bringen, ist eine aufregende und einzigartige Gelegenheit», sagte Villa, der aktuell noch in Japan bei Vissel Kobe als Teamkollege von Lukas Podolski unter Vertrag steht.

Der frühere Torjäger des FC Barcelona, der mit Spanien 2008 Europameister wurde und zwei Jahre später den WM-Titel gewann, hatte zwischen 2015 und 2018 für New York City FC in der Major League Soccer gespielt und dabei in Queens gelebt. Damit wandelt er nun auf den Spuren von David Beckham, der ab der nächsten Saison als Mitbegründer von Inter Miami in der MLS vertreten sein wird.

Fotocredits: Junko Ozaki
(dpa)

(dpa)