Deutsche Darts-Spieler vor WM-Chance – Ziel London

Hildesheim – Die deutschen Darts-Spieler kämpfen an diesem Sonntag in Hildesheim um die Qualifikation für die Weltmeisterschaft in London.

Nach den beiden Profis Max Hopp und Gabriel Clemens, die ihr Ticket für den Alexandra Palace über die Weltrangliste lösten, wird ein dritter Deutscher über den Titelgewinn bei der sogenannten Super League Darts nach London reisen dürfen. Als Favorit gilt Martin Schindler, er ist im verbliebenen Feld der einzige Darts-Profi im Hauptberuf.

Doch auch die sieben anderen Anwärter fiebern dem Finaltag entgegen. Der dreimalige WM-Teilnehmer Robert Marijanovic sagte der Deutschen Presse-Agentur: «Wenn es um einen WM-Startplatz geht, ist es selbstverständlich das Highlight des Jahres. Ich glaube, ich spreche für die meisten aktiven Darts-Spieler, wenn ich sage, dass die Teilnahme an der PDC-WM das Ziel schlechthin ist.» Sein Kollege Maik Langendorf fasst das Ziel WM so zusammen: «Ich denke das eigentliche Erlebnis zählt am meisten, wenn das Sportliche noch passt, umso besser. Das Preisgeld ist aber auch ganz nett.»

Fotocredits: Mark Kerton
(dpa)

(dpa)