Deutsche Skispringerinnen starten in den Weltcup

Lillehammer – Nach Olympia-Silber in Pyeongchang und Platz zwei im Gesamt-Weltcup von Katharina Althaus wollen die deutschen Skispringerinnen auch in der am Freitag beginnenden neuen Saison wieder angreifen.

«Wir haben immer den Anspruch, in jedes Weltcup-Springen mit dem Ziel reinzugehen, auf dem Podest zu stehen und den Wettkampf mit zu bestimmen», sagte Bundestrainer Andreas Bauer der Deutschen Presse-Agentur.

Zu den größten Konkurrentinnen für die deutschen Springerinnen zählt er neben der norwegischen Olympiasiegerin Maren Lundby unter anderem die beiden Japanerinnen Sara Takanashi und Yuki Ito.

Im vergangenen Jahr hatte Althaus mit dem Sieg beim erstmals ausgetragenen Lillehammer Triple einen Top-Start in die Saison gefeiert. Zu den Zielen beim Auftakt in diesem Jahr sagte Bauer: «Wenn wir zum Einstieg vorne auf dem Podest dabei wären, wären wir als Team super happy.» Auch der Olympiasiegerin von 2014, Carina Vogt, sowie Juliane Seyfarth traut Bauer einiges zu.

Fotocredits: Karl-Josef Hildenbrand
(dpa)