Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft in der Einzelkritik

Neuer: Der Held von Bordeaux! Musste gegen Eder außerhalb des Strafraums klären (37.). Ohne Abwehrchance bei Bonuccis Strafstoß zum 1:1 – parierte aber im Elfterschießen gegen Bonucci und Darmian.

Höwedes: Kam neu rein und erfüllte in der Dreierkette den Job als bissiger Zweikämpfer. Pellè meldete er meist ab. Abwehren kann er.

Boateng: Lange wie ein Kaiser im Abwehrzentrum. Lenkte Sturaros Schuss zur Ecke (43.). Sein Handspiel führte zum 1:1-Elfmeter. Selbst traf er später vom Punkt im finalen Drama.

Hummels: Antizipierte im 50. Länderspiel die gegnerischen Pässe top. Aufmerksam gegen Eder (48.). Im Elfmeterschießen nervenstark. Aber bitteres Gelb: Im Halbfinale gesperrt.

Kimmich: Der 21-Jährige agierte couragiert, hatte aber defensiv Schwächen. Flanken kann er gut, besonders beim Gomez-Kopfball (41.). Nervenstark als siebter Elfmeterschütze gegen Buffon.

Khedira: Ging dynamisch und energisch in die Zweikämpfe – bis zur frühzeitigen Verletzung. Verließ den Platz frustriert. Turnier-Aus?

Kroos: Aus der Tiefe sichte er Anspielstationen. Nicht präsent wie sonst, eher blass. Standards und Flanken fehlte die Präzision.

Hector: Sollte hoch stehen und Druck über links machen. Lange kaum gesucht, schwache Flanken – aber erst Passgeber für Torschütze Özil, und dann verwandelte er den alles entscheidenden Elfmeter.

Müller: Rackerte unermüdlich. Traf erst den Ball nicht richtig (42.). Dann klärte Florenzi seinen Schuss spektakulär (54.). Und im Elfmeterschießen scheiterte er an Buffon. Nicht seine EM.

Gomez: Sehr stark. Bearbeitete Italiens Abwehrschränke. Köpfte (41.), legte Müller auf (54.). Leitete Özils 1:0 wie ein Spielmacher ein. Mit der Hacke scheiterte er an Buffon (68.). Angeschlagen raus (72.).

Özil: Überall unterwegs, bot sich immer an. Explodierte beim Tor, das er in Torjägermanier erzielte (65.). Super Vorlage auf Gomez (68.). Aber Pfostenschuss im Elfmeterschießen.

Schweinsteiger: Löw musste ihn nach Khediras Aus früh bringen. Der Kapitän dosierte seine Kräfte. Leitete Müllers Schusschance ein. Zeigte sich am Ende auch im Strafraum. Versagte im Elfmeterschießen.

Draxler: Nach Topleistung gegen die Slowaken überraschend draußen. Kam für Gomez. Dynamischer Konterlauf, aber ungenau beim Pass (109.). Verwandelte seinen Elfmeter eiskalt.

Fotocredits: Christian Charisius