Djokovic schlägt Federer im Finale von Cincinnati

Cincinnati – Wimbledonsieger Novak Djokovic hat zum ersten Mal in seiner Karriere das Masters-Tennis-Turnier in Cincinnati gewonnen und damit als erster Spieler überhaupt jedes der neun ATP-Masters- Turniere für sich entschieden.

Der 31-jährige Serbe besiegte im Finale den Weltranglisten-Zweiten Roger Federer glatt in zwei Sätzen mit 6:4, 6:4. Den Punkt zum Matchgewinn verwandelte der Weltranglisten-Zehnte nach nur etwas mehr als 1:24 Stunden. 

Für Djokovic war es der erste Sieg im sechsten Endspiel bei dem mit 6,3 Millionen Dollar dotierten Hartplatz-Turnier im US-Bundesstaat Ohio. «Es ist natürlich ein ganz besonderer Moment, zum ersten Mal mit der Siegertrophäe hier in Cincinnati zu stehen», sagte Djokovic. «Meine Karriere ist eine Achterbahnfahrt gewesen, mit Verletzungen, Auszeiten und einer Operation im Frühjahr. Wieder auf diesem Niveau zu spielen, erscheint fast ein bisschen unwirklich».

Fotocredits: John Minchillo
(dpa)

(dpa)