DLV nimmt Diskus-Olympiasieger Harting doch zur WM mit

Darmstadt – Diskus-Olympiasieger Christoph Harting gehört nun doch zum Aufgebot für die Leichtathletik-WM vom 27. September bis zum 6. Oktober in Doha.

Insgesamt schickt der DLV 71 Starter bei der Wüsten-WM an den Start. Der DLV hatte bereits Anfang August ein Teilaufgebot von 46 Athleten für das WM-Aufgebot ausgewählt.

Der 29-jährige Harting aus Berlin war trotz Normerfüllung zunächst wegen despektierlicher Äußerungen über den Deutschen Leichtathletik-Verband und seine Konkurrenten nicht nominiert worden. Zudem waren seine Leistungen zuletzt eher mäßig. Immerhin erreichte er beim Diamond-League-Finale in Brüssel wieder eine Weite von 64,03 Metern.

«Wir werden in Doha ein gut vorbereitetes deutsches Team sehen», sagte DLV-Cheftrainer Alexander Stolpe. Zu den Titelanwärtern in Katar zählen Weitsprung-Europameisterin Malaika Mihambo (LG Kurpfalz) sowie die vier Speerwerfer um Titelverteidiger Johannes Vetter (Offenburg). Nach zuletzt drei deutschen Rekorden will sich Vorzeigeläuferin Konstanze Klosterhalfen (Bayer 04 Leverkusen) bei der WM in der Weltspitze behaupten.

Fotocredits: Jens Büttner
(dpa)

(dpa)