DVV-Frauen verlieren letzte WM-Partie

Nagoya – Die deutschen Volleyballerinnen haben sich mit einer Niederlage von der WM in Japan verabschiedet. Die Mannschaft von Bundestrainer Felix Koslowski bekam die Offensive der Dominikanischen Republik in Nagoya nicht in den Griff und unterlag klar mit 0:3 (12:25, 19:25, 17:25).

Damit schlossen die Deutschen um ihre beste Angreiferin Louisa Lippmann (14 Punkte) die Gruppe E auf Platz sechs ab. Spielführerin Maren Fromm bestritt ihre letzte Partie in der Nationalmannschaft. «Mein Herz blutet, weil es Zeit für mich ist, zu gehen. Das Team wird ohne mich weiter wachsen», sagte die 32 Jahre alte Außenangreiferin mit Tränen in den Augen.

Fotocredits: Uncredited
(dpa)