Elf Zahlen zum 13. Spieltag der Fußball-Bundesliga

Berlin – Die Deutsche Presse-Agentur hat elf Zahlen zum 13. Spieltag der Fußball-Bundesliga gesammelt.

1 – Werder Bremens Yuya Osako hat als erster Spieler in dieser Saison ein Kopfballtor gegen den FC Bayern München erzielt. Damit ist Bremen selbst als einziger Bundesliga-Verein in der aktuellen Spielzeit noch ohne Gegentreffer per Kopf.

2 – Erstmals seit zwei Jahren hat der FSV Mainz 05 zwei Partien in der Fremde in Folge gewonnen.

4 – Bayern-Stürmer Serge Gnabry gelang beim 2:1 in Bremen der vierte Doppelpack seiner Bundesliga-Karriere: Je einmal für Werder und den FC Bayern, gleich zweimal für 1899 Hoffenheim.

6 – Seit sechs Spielen ist die TSG 1899 Hoffenheim in der Bundesliga ungeschlagen. Die letzte Niederlage war das 1:2 gegen Eintracht Frankfurt am 7. Oktober.

7 – VfB-Torhüter Ron-Robert Zieler spielte bisher 13 Mal gegen den FC Augsburg, zum siebten Mal blieb er beim 1:0 der Stuttgarter ohne Gegentreffer und hat gegen die Augsburger nach VfB-Angaben eine so gute Bilanz wie gegen keinen anderen Gegner.

8 – Von den vergangenen neun Spielen hat Borussia Dortmund acht gewonnen. Damit verbuchte der Tabellenführer 25 von 27 möglichen Zählern.

9 – Jokertore hat der Dortmunder Nezugang Paco Alcácer bisher erzielt. Damit egalisierte er den Saisonrekord des Freiburgers Nils Petersen (2016/17) und den des Stuttgarters Ioan Viorel Ganea (2002/03).

16 – Der FC Bayern München hat mit dem 2:1-Sieg in Bremen den 16. Sieg in Serie gegen Werder eingefahren – bei 61:10 Toren.

38 – Mit dieser Trefferzahl hat Andrej Kramaric bei der TSG 1899 Hoffenheim mit Roberto Firmino (inzwischen FC Liverpool) gleichgezogen. Nur Vedad Ibisevic (43) und Sejad Salihovic (46) erzielten in der Bundesliga mehr Tore für Hoffenheim.

300 – In seinem 300. Bundesligaspiel hat Hertha-Kapitän Vedad Ibisevic sein 116. Tor geschossen. Für Berlin spielte der Bosnier 98 Partien (34 Tore).

470 – Mit seinem 470. Bundesliga-Spiel zog Düsseldorf-Coach Friedhelm Funkel am Freitag mit dem legendären Hennes Weisweiler gleich. Nur fünf Trainer haben mehr Erstliga-Erfahrung. Die meiste hat Otto Rehhagel mit 830 Spielen.

Fotocredits: David Hecker
(dpa)