Erster Sieg für Gibraltar nach 22 Pflichtspiel-Niederlagen

Jerewan – Die Fußballer aus Gibraltar haben nach 22 Pflichtspielniederlagen erstmals gewonnen. In Jerewan setzte sich das Team von Trainer Julio Riba in Gruppe D der Nations League mit 1:0 gegen Armenien durch.

Joseph Chipolina war der Schütze des historischen Siegtreffers für Gibraltar in der 50. Minute per Elfmeter. Aufregung gab es vor dem Anpfiff, als die Nationalhymne von Liechtenstein für Gibraltar gespielt wurde. Die Armenier entschuldigten sich später für das Versehen.

Seit 2013 ist die Nationalelf des britischen Überseegebiets mit gut 35 000 Einwohnern UEFA-Mitglied. Bislang verlor das Team alle Pflichtspiele. In drei Testspielen gab es ein Unentschieden, zwei Mal ging Gibraltar als Sieger vom Platz.

Fotocredits: Soeren Stache
(dpa)