Euroleague: Bayern München verliert 73:83 in Barcelona

Barcelona – Die Basketballer vom FC Bayern München haben in der europäischen Königsklasse ihre zweite Niederlage kassiert. In der Euroleague verlor der deutsche Meister am Donnerstagabend beim FC Barcelona mit 73:83 (36:44).

Zwei Tage nach dem 80:79-Heimerfolg gegen Panathinaikos Athen erwischten die Münchner beim 18-fachen spanischen Meister eine schwache Anfangsphase (8:24). Barcelona kam immer wieder am Brett zu einfachen Körben. Einzig Nationalspieler Maodo Lô hielt die Bayern mit zwölf Punkten in der ersten Halbzeit im Spiel (36:44).

Nach der Pause verkürzte Vladimir Lučić mit einem Dreier den Rückstand auf vier Punkte (45:49). Die Katalanen, trainiert vom ehemaligen Bayern-Trainer Svetislav Pešić, blieben aber treffsicher. Vor allem dank starker Reboundarbeit. Bester Werfer bei München war Lô mit 16 Punkten.

Für Barcelona war es der erste Sieg in der Euroleague-Saison. Pešić senior gewann auch das interne Duell mit Sohn Marko, der Sportdirektor und Geschäftsführer in München ist.  

Für die Bayern geht es in der Bundesliga am Sonntag weiter. Zu Gast in der bayrischen Landeshauptstadt sind die Telekom Baskets aus Bonn.

Fotocredits: Stefan Puchner
(dpa)