Ex-Stabhochsprung-Weltmeister Holzdeppe verpasst EM-Finale

Berlin – Der frühere Stabhochsprung-Weltmeister Raphael Holzdeppe ist bei den Leichtathletik-Europameisterschaften in Berlin bereits in der Qualifikation gescheitert.

Der 28-Jährige aus Zweibrücken patzte gleich bei seiner Einstiegshöhe von 5,51 Metern dreimal. Damit schied Holzdeppe ohne gültigen Versuch aus und verpasste das Finale am Sonntag (19.10 Uhr) im Olympiastadion. Holzdeppe hatte 2013 die Weltmeisterschaft gewonnen und bei Olympia 2012 in London Bronze geholt.

Auch Bo Kanda Lita Bahre aus Leverkusen und Torben Laidig aus Tübingen kamen nicht ins Finale. Beide übersprangen zwar 5,51 Meter, leisteten sich allerdings zu viele Fehlversuche.

Fotocredits: Hendrik Schmidt
(dpa)