Fanprojekte-Koordinator: «Sind auf einem guten Weg»

Berlin – Der Leiter der Koordinationsstelle Fanprojekte (KOS), Michael Gabriel, sieht den Dialog zwischen Fans und Verantwortungsträgern im Fußball trotz der abgebrochenen Gespräche von einem Anhänger-Zusammenschluss mit dem DFB und der DFL auf einem guten Weg.

«Es findet ein Dialog statt, aber auf lokaler Ebene: zwischen den Fans und den Vereinen», sagte Gabriel der Deutschen Presse-Agentur. «Das ist schon viel besser geworden. Wir sind auf einem guten Weg und müssen den weitergehen. Das geht aber nicht von heute auf morgen: Das Vertrauen aufzubauen und das nachzuholen, was man in den letzten 15 Jahren verpasst hat.»

Ein Zusammenschluss von Fanszenen hatte im August die Gespräche mit dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) und der Deutschen Fußball Liga (DFL) aufgekündigt. Am 13. Bundesliga-Spieltag wollen viele Fans mit einem Stimmungsboykott wieder gegen Spielansetzungen unter der Woche protestieren.

Fotocredits: Frank Rumpenhorst
(dpa)