FedExCup: US-Golfer Merritt führt – Fehlstart für Woods

Jersey City – Golfprofi Troy Merritt hat beim ersten Playoff-Turnier des FedExCups in Jersey City die Führung übernommen. Der 33 Jahre alte Amerikaner stellte mit 62 Schlägen den Platzrekord auf dem Liberty National Golf Course ein.

Merritt lag nach dem ersten Tag des mit 9,25 Millionen Dollar dotierten Events der PGA-Tour einen Schlag vor seinem Landsmann Dustin Johnson (63). Den dritten Rang teilten sich Kevin Kisner aus den USA und der Spanier Jon Rahm (beide 64).

US-Superstar Tiger Woods legte in Sichtweite der New Yorker Freiheitsstatue einen Fehlstart hin. Der 43 Jahre alte Publikumsliebling spielte auf dem Par-71-Kurs nur eine schwache 75er-Runde und belegte damit den geteilten 116. Rang.

Beim ersten Playoff-Turnier in Jersey City sind die besten 125 Profis der FedExCup-Rangliste am Start. Für die besten 70 des Rankings geht es dann vom 15. bis 18. August beim zweiten Event in Medinah weiter. Das Finale wird eine Woche später in Atlanta ausgespielt. Der Sieger der Tour Championship im East Lake Golf Club kassiert dann einen Bonus von 15 Millionen Dollar. Deutsche Golfer konnten sich nicht für die Playoffs qualifizieren.

Fotocredits: Mark Lennihan
(dpa)

(dpa)