Forsberg will Rangnicks Abschied als RB-Coach versüßen

Leipzig – RB Leipzigs Mittelfeldspieler Emil Forsberg will Ralf Rangnick dessen Abschied als Trainer mit dem Gewinn des DFB-Pokals versüßen.

«Ich will am liebsten zwei Tore machen und ihm den Pokal schenken», sagte der 27-Jährige der «Bild»-Zeitung. Mit dem 60-Jährigen, der ihn 2015 aus Malmö nach Leipzig holte, habe er eine besondere Verbindung. «Mit ihm konnte ich immer reden, er ist wie ein Vater für mich.» Rangnick habe seine Fähigkeiten gesehen und immer an ihn geglaubt, fügte Forsberg hinzu.

Das Pokalfinale ist das letzte Spiel von Rangnick als RB-Coach. Zur neuen Saison kommt Julian Nagelsmann. Rangnick konzentriert sich dann wieder auf seinen Job als Sportdirektor bei den Sachsen.

Fotocredits: Jan Woitas
(dpa)

(dpa)