Heimserie gerissen: Eisbären unterliegen Straubing

Berlin – Die Heimserie der Eisbären Berlin in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) ist zu Ende gegangen. Nach zuvor sechs Siegen in Serie auf eigenem Eis verloren die Berliner gegen die Straubing Tigers mit 1:2 (0:1, 1:0, 0:0, 0:1) nach Verlängerung.

Nach nur 23 Sekunden in der Extra-Spielzeit entschied Dylan Yeo das Spiel zugunsten der Gäste. Derek Whitmore hatte im Powerplay den zu diesem Zeitpunkt verdienten Führungstreffer der Gäste erzielt, Kyle Wilson erzielte den zwischenzeitlichen Ausgleich für Berlin.

Fotocredits: Daniel Karmann
(dpa)