Heroic gewinnt Finale der Dreamhack Open Atlanta in CS:GO

Atlanta – Heroic hat die Dreamhack Open Atlanta in Counter-Strike: Global Offensive gewonnen. Im Finale setzte sich die dänische Mannschaft mit 2:0 (16:9; 16:10) gegen das deutsche Team Sprout durch.

Heroic zeigte sowohl auf der Karte Train, als auch auf Inferno eine klar bessere Leistung. Für Sprout ist allerdings auch der zweite Platz ein klarer Erfolg. Beide Teams waren bereits in der gleichen Gruppe in das Turnier gestartet, trafen dort allerdings nicht aufeinander.

Bei Sprout spielen unter anderem Timo «Spiidi» Richter (24) und Denis «denis» Howell (25), die vor einigen Jahren unter PENTA Sports und mousesports in der Weltspitze mitspielten. Während sich Sprout heute nicht zur Spitze in CS:GO zählen kann, erreicht das Team seit Frühling konstante Ergebnisse auf der internationalen Bühne.

Insgesamt nahmen an der Dreamhack Open Atlanta acht Teams teil, die nicht auf dem höchsten Niveau spielen. Mit einem Gesamtpreisgeld von 100.000 US-Dollar ist der Wettbewerb für die Weltspitze nicht attraktiv genug. Teams wie Complexity und eUnited scheiterten bereits im offenen Qualifikationsturnier.

Fotocredits: Alex Maxwell
(dpa)

(dpa)