Hopp als erster Deutscher in Blackpool dabei

Blackpool – Als erster deutscher Teilnehmer in der Geschichte des Darts World Matchplays will Max Hopp im englischen Blackpool für Furore sorgen.

Der 21-jährige Hoffnungsträger aus dem hessischen Idstein ist zwar beim zweitwichtigsten Turnier der Darts-Szene (21. bis 29. Juli) nur Außenseiter, möchte nach seinem sensationellen Sieg bei den German Darts Open im April aber erneut überraschen. «Ich kann es nicht erwarten, dort endlich zu spielen», kündigte Hopp an. Zu gewinnen gibt es bei dem prestigeträchtigen Wettbewerb erstmals die «Phil Taylor Trophy», die zu Ehren des zurückgetretenen englischen  Rekordchampions nach «The Power» benannt wurde.

Taylor glaubt an eine große Karriere von Hopp, der in diesem Jahr in Saarbrücken erstmals die gesamte Weltelite schlagen konnte. «Er hat massenweise Talent, schon sehr viel Erfahrung und er hat bereits die Junioren-WM gewonnen», erklärte der 57-Jährige. Hopps Auftaktgegner ist am Sonntag (15.00 Uhr) der Engländer Ian White, in Runde zwei könnte es zu einem Aufeinandertreffen mit dem Österreicher Mensur Suljovic kommen.

Fotocredits: Friso Gentsch
(dpa)