Iserlohn gewinnt NRW-Duell gegen Köln in der Verlängerung

Iserlohn (dpa) – Die Iserlohn Roosters haben überraschend das NRW-Duell der Deutschen Eishockey Liga (DEL) gegen die Kölner Haie in der Verlängerung gewonnen.

Beim 3:2 (0:1, 2:0, 0:1, 1:0) erzielte Blair Jones (65.) den entscheidenden Treffer für das Team aus Iserlohn. Die Kölner Führung durch Johannes Salmonsson (18.) hatten Jones (31.) mit seinem ersten Tor und Denis Shevyrin (37.) gedreht. USA-Rückkehrer Christian Ehrhoff rettete den Haien mit dem zwischenzeitlichen Ausgleich zumindest einen Punkt.

Kurz zuvor hatten die Schwenninger Wild Wings eine weitere Niederlage kassiert. Das Team aus dem Schwarzwald unterlag bei den Krefeld Pinguinen 1:3 (0:2, 0:1, 1:0) und bleibt Letzter der DEL. Die Eisbären Berlin gewannen gegen den ERC Ingolstadt mit 3:0 (2:0, 0:0, 1:0). Sie schoben sich dadurch im Tabellenmittelfeld an den Ingolstädtern vorbei.

Fotocredits: Marius Becker