Italiens Motorrad-Superstar Rossi umrundet die Welt

Jerez – Italiens Superstar Valentino Rossi hat beim Großen Preis von Spanien in Jerez einen nächsten Rekord in seiner einmaligen Motorrad-Karriere aufgestellt.

Der neunmalige Weltmeister absolvierte während des Moto-GP-Rennens Ende der 15. Runde seinen 40.075. Rennkilometer und umrundete damit rein rechnerisch einmal die Welt. Krönen konnte der 39-Jährige seinen Nachmittag aber nicht: Beim Sieg seines spanischen Erzrivalen Marc Marquez verpasste Rossi als Fünfter das Podium um 0,529 Sekunden.

Sport-Millionär Rossi hatte seine ersten 101,645 Motorradkilometer in der 125-ccm-Klasse im Jahr 1996 in Malaysia absolviert. Seitdem absolvierte der «Doctor» in unglaublichen 23. WM-Saisons 369 Grand Prix. Dabei fuhr der sechsmalige Moto-GP-Champion insgesamt 115 Siege und 64 Pole Positions ein. Für die Weltumrundung brauchte Rossi 8730 Runden auf den verschiedensten internationalen Motorradrennstrecken.

Fotocredits: Natacha Pisarenko
(dpa)