Judo-WM: Keine Medaille für Eduard Trippel

Baku – Judoka Eduard Trippel hat die Weltmeisterschaften in Baku nach einer Niederlage im Bronze-Kampf auf dem fünften Platz beendet.

Der 21-Jährige unterlag in der Gewichtsklasse bis 81 Kilogramm im Kampf um Bronze trotz einer Führung dem französischen Vize-Europameister Axel Clerget. Zuvor hatte der Rüsselsheimer unter anderem den Weltranglisten-Zweiten Beka Gviniashvili aus Georgien besiegt und war über die Trostrunde in den Bronze-Kampf eingezogen.

Die 20 Jahre alte Giovanna Scoccimarro scheiterte dagegen in der Gewichtsklasse bis 70 Kilogramm in der dritten Runde an der Japanerin Chizuru Arai. Damit hat Alexander Wieczerzak, der am Sonntag als Titelverteidiger Bronze geholt hatte, weiter die bislang einzige Medaille für das Team des Deutschen Judo-Bundes (DJB) erkämpft. Die Titelkämpfe in Aserbaidschan laufen noch bis Donnerstag.

Fotocredits: Jonas Güttler
(dpa)