Kerber in Top 3 der bestbezahlten Sportlerinnen der Welt

New York – Die letztjährige Wimbledonsiegerin Angelique Kerber liegt nach Berechnungen des Magazins «Forbes» in der Liste der bestbezahlten Sportlerinnen der Welt auf Rang drei.

Nach einer Schätzung des US-Wirtschaftsblattes verdiente die dreifache Grand-Slam-Turniersiegerin in den zwölf Monaten bis zum 1. Juni umgerechnet rund 10,54 Millionen Euro.

Angeführt wird die Liste zum vierten Mal in Folge von US-Tennisstar Serena Williams. Die 37-Jährige verdiente laut «Forbes» umgerechnet rund 26,1 Millionen Euro. Auf Rang zwei folgt die erst 21-jährige US-Open-Siegerin Naomi Osaka aus Japan, die im Januar auch die Australian Open gewann. Laut «Forbes»-Liste sind zwölf der fünfzehn bestbezahlten Sportlerinnen der Welt Tennisspielerinnen.

Fotocredits: Steven Paston
(dpa)

(dpa)