Kombinierer Rießle Dritter – Vierter Sieg von Riiber

Ramsau – Fabian Rießle hat seinen zweiten Podestplatz in dieser Weltcup-Saison in der Nordischen Kombination gefeiert. In Ramsau am Dachstein kam der Schwarzwälder auf Rang drei.

Nach einem Sprung und dem 10-Kilometer-Lauf hatte er 19,1 Sekunden Rückstand auf den norwegischen Weltcup-Spitzenreiter Jarl Magnus Riiber, der seinen vierten Saisonerfolg hintereinander errang. Zweiter mit 2,3 Sekunden Rückstand wurde der Österreicher Franz-Josef Rehrl. Mit den Plätzen vier, fünf und zehn durch Johannes Rydzek, Vinzenz Geiger und Terence Weber kamen die deutschen Kombinierer erneut zu einem starken Teamergebnis.

Das Wettkampfsprung musste vor den letzten beiden Springern Eric Frenzel und Riiber abgebrochen werden, da es einen massiven Wetterumschwung mit Sturm und Regen gab. Den deshalb genutzten Provisorischen Wettkampfsprung (PCR) hatte der Österreicher Rehrl am Freitag gewonnen.

Fotocredits: Vesa Moilanen
(dpa)