Megos gibt im Kombinationsfinale der Kletter-WM auf

Hachioji – Der deutsche Kletterer Alexander Megos hat im Finale des Kombinationswettbewerbs bei der Weltmeisterschaft in Hachioji aufgegeben.

Wie der Internationale Dachverband für Wettkampfklettern IFSC mitteilte, verletzte sich der 26-Jährige während der Boulder-Disziplin am Finger. In der Liveübertragung war zu sehen, wie Megos den kleinen Finger seiner linken Hand hielt und die Bühne vorzeitig verließ.

Für den Erlanger und einzigen Deutschen im Finale der Kombination ist der Traum einer zweiten Medaille bei der WM in Japan damit vorbei. Das Ticket für Olympia 2020 hatte sich Megos bereits zu Beginn der Woche gesichert.

Fotocredits: Lino Mirgeler
(dpa)

(dpa)