Mick Schumacher scheidet mit Motordefekt in Monza aus

Monza – Mick Schumacher ist beim Formel-2-Rennen am Samstag in Monza vorzeitig ausgeschieden. Der 20 Jahre alte Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher musste seinen Prema-Rennwagen in der 20. Runde in der Box abstellen. Der Motor machte Probleme.

Das erste Rennen nach dem tödlichen Unfall des Franzosen Anthoine Hubert vergangener Woche gewann der Japaner Nobuharu Matsushita. Für Hubert und auch Juan Manuel Correa, der in den Unfall in Belgien verwickelt war und nach einem Atemstillstand in London im künstlichen Koma liegt, hatten ihre Teams keine Ersatzfahrer für Monza nominiert.

Fotocredits: Luca Bruno
(dpa)

(dpa)