Münchens Eishockey-Coach Jackson beschimpft Schiri

Ambri – Münchens Eishockey-Trainer Don Jackson gilt eigentlich als ruhig und still – am vierten Spieltag der Champions Hockey League aber sorgte der Amerikaner mit einem Ausraster für Aufsehen.

Sekunden vor Ende der Verlängerung beim HC Ambri-Piotta in der Schweiz brüllte Jackson vor laufender Kamera mehrmals laut «Fuck You!» in Richtung des Schiedsrichters, drosch seine Taktiktafel auf das Eis und beschwerte sich wild über den «Fucking Bullshit». Der Grund für den Eklat war offenbar eine Strafe gegen die Gäste des EHC Red Bull München.

Der 63-Jährige, einst an der Seite von Eishockey-Ikone Wayne Gretzky zweimal Stanley-Cup-Champion und der erfolgreichste Trainer der Deutschen Eishockey Liga (DEL), wurde der Bank verwiesen. Sein Team rettete sich trotz einer 3:5-Unterzahl in den letzten 21 Sekunden in das Penaltyschießen, wo es dann den 3:2-Sieg feierte. Der deutsche Vizemeister hat damit beste Chancen auf die K.o.-Phase der CHL.

Unterdessen hat der EHC seinen Kader für die neue Saison noch einmal vergrößert. Die Bayern verpflichteten Abwehrspieler Bobby Sanguinetti aus der zweitklassigen nordamerikanischen AHL, wie der Club mitteilte. Der 31 Jahre alte US-Profi ist der 27. Spieler im Kader der Münchner. .

Sanguinetti war in seiner Karriere vor allem in der AHL aktiv, wo er im Frühjahr mit den Charlotte Checkers Meister wurde. Darüber hinaus stand er in 45 Partien der Eliteliga NHL auf dem Eis, von 2016 bis 2018 spielte er in der Schweizer Liga für Kloten und Lugano. Bei den Olympischen Winterspielen 2018 stand er im Kader des US-Teams.

Fotocredits: Matthias Balk
(dpa)

(dpa)