Inhalt des Artikels sind die Ursachen von Pigmentflecken.

Pigmentflecken – was steckt hinter den kleinen Pünktchen?

Inhalt des Artikels sind die Ursachen von Pigmentflecken. Ob Tupfen, winzige Sprenkel oder großflächigere Stellen – wenn Sie bräunliche Flecken im Gesicht und am Körper entdecken, handelt es sich dabei mit großer Wahrscheinlichkeit um harmlose Hautveränderungen, beispielsweise um Sommersprossen oder Pigmentflecken. Wobei letztere übrigens nicht nur eine Frage des Alters sind, sondern vielfältige Ursachen haben können. Hier erfahren Sie, was genau es mit den Verfärbungen auf sich hat und warum Sie trotzdem ein Auge darauf haben sollten.

Melanin heißt der Übeltäter

Wenn Ihre Haut an einigen Stellen Ihres Körpers oder Gesichts zu viel von dem Farbstoff Melanin produziert, macht sich das durch bräunliche Hautverfärbungen bemerkbar. Sie kennen vielleicht im Sommer das Phänomen der Sommersprossen. Aber auch Muttermale und Altersflecken werden durch eine gesteigerte Produktion des hauteigenen Farbstoffs hervorgerufen. Nicht nur das Sonnenlicht spielt in diesem Zusammenhang eine Rolle, sondern beispielsweise auch Stoffwechselstörungen, hormonelle Veränderungen oder auch genetische Veranlagung. So bemerken Frauen häufig nach einer Schwangerschaft, dass ihre Haut schneller zu bräunlichen Verfärbungen neigt als vorher. All das ist kein Grund zur Panik. Für weitere Informationen, bitte hier weiter lesen.

Kontrolle ist besser

Hinter bräunlichen Verfärbungen der Haut kann sich jedoch auch Hautkrebs verbergen, der im frühen Stadium in den meisten Fällen noch heilbar ist. Lassen Sie Ihre Haut daher in regelmäßigen Abständen von einem Arzt kontrollieren. Er kann dank entsprechender Untersuchungen feststellen, ob es sich um harmlose Flecken handelt oder aber um eine ernstzunehmende Veränderung. Beobachten Sie auf jeden Fall Ihre Muttermale und andere auffällige Hautveränderungen. Vor allem dann, wenn sich Größe und Form verändern und die Ränder ausfasern. Dann wird es dringend Zeit für einen Arztbesuch.

Passen Sie auf sich auf!

Pigmentflecken, Muttermale und andere Hautverfärbungen sind in der Regel vollkommen harmlos und haben unterschiedlichste Ursachen, angefangen von einem veränderten Hormonhaushalt über Stoffwechselerkrankungen bis hin zu einer genetischen Veranlagung. Trotzdem sollten Sie die bräunlichen Flecken im Auge behalten und notfalls von einem Arzt kontrollieren lassen. Denn in seltenen Fällen kann es sich auch um Hautkrebs handeln, der dann schnellstens bekämpft werden muss. Beobachten Sie sich und Ihren Körper genau und achten Sie auf mögliche Veränderungen. Und notfalls konsultieren Sie den Hautarzt Ihres Vertrauens.


IMG: Schiddrigkeit – Fotolia