PSG-Torjäger Mbappé erteilt Real Madrid Absage

Paris – Topstürmer Kylian Mbappé will Paris Saint-Germain nicht in Richtung Real Madrid verlassen. «Ich bin hier, ich bin Teil des Projekts», sagte der Fußball-Weltmeister nach dem Gewinn des Meistertitels mit PSG im TV-Sender Canal Plus.

Zuletzt hatte es Spekulationen gegeben, der neue Real-Trainer Zinédine Zidane wolle Mbappé zu den Königlichen locken. «Es ist gut für Real Madrid, wenn Zizou da ist, aber ich werde mir das nur als Bewunderer anschauen», sagte der Angreifer.

Mbappé war 2017 vom AS Monaco zu PSG gewechselt, insgesamt hatte der Hauptstadt-Club 180 Millionen Euro für den Torjäger überwiesen. Sein Vertrag läuft noch bis Ende Juni 2022. Beim 3:1-Sieg gegen seinen Ex-Club Monaco am Sonntagabend erzielte Mbappé alle drei Treffer für Paris. Der 20-Jährige hat damit bereits 30 Saisontore auf dem Konto. Das schaffte in Frankreichs Liga zuletzt Jean-Pierre Papin in der Spielzeit 1989/90.

PSG steht fünf Spieltage vor Saisonende vorzeitig als Meister fest. Für Trainer Thomas Tuchel ist es der erste Titelgewinn in der französischen Ligue 1.

Fotocredits: Michel Euler
(dpa)

(dpa)