Pulisic führt Dortmund zum Sieg gegen Liverpool

Charlotte – Borussia Dortmund hat auch das zweite Spiel seiner Sommer-Tour in den USA gewonnen. Die Mannschaft von Trainer Lucien Favre konnte sich im zweiten von drei Spielen im International Champions Cup gegen den FC Liverpool mit 3:1 (0:1) durchsetzen.

Zwar brachte Liverpool-Verteidiger Virgil van Dijk die Engländer per Kopfball in der 25. Minute in Führung, doch nach dem Seitenwechsel war es der US-amerikanische Lokalheld Christian Pulisic, der den BVB vor mehr als 55.000 Zuschauern im Bank-of-America-Stadium in Charlotte im US-Bundesstaat North Carolina zum Sieg führte.

Zuerst verwandelte der 19-Jährige einen Foulelfmeter (66. Minute) zum 1:1-Ausgleich, bevor er in der 89. Minute den Treffer zum entscheidenden 2:1 erzielte. Auch am 3:1 durch Jacob Bruun Larsen (90.+3) in der Nachspielzeit war Pulisic beteiligt.

Nach dem 1:0-Auftakterfolg gegen Premier-League-Champion Manchester City liegt der BVB mit sechs Punkten aktuell an der Spitze des International Champions Cups. Zum Abschluss des Vorbereitungsturniers trifft Dortmund am Mittwoch (Ortszeit) auf den portugiesischen Rekordmeister Benfica Lissabon.

Fotocredits: Chuck Burton
(dpa)