Quarterback-Star Brady gewinnt mit New England

Foxborough – Quarterback-Star Tom Brady hat mit den New England Patriots in der amerikanischen Football-Liga NFL den neunten Sieg der Saison gefeiert. Der Super-Bowl-Finalist konnte sich im eigenen Stadion gegen die Minnesota Vikings mit 24:10 (10:7) durchsetzen.

Der 41-jährige Spielmacher warf für 311 Yards und erzielte einen Touchdown im Spiel. Sein 24-Yards-Pass auf Josh Gordon war der 508. Touchdown-Pass seiner Karriere. In der ewigen Bestenliste liegt Brady damit auf dem dritten Platz, gleichauf mit Brett Favre. Nur Peyton Manning (539) und Drew Brees (518) haben in ihrer Karriere mehr Touchdown-Pässe geworfen. Mit neun Siegen und drei Niederlagen liegen die Patriots aktuell an der Spitze der AFC East.

Running Back Todd Gurley führte die Los Angeles Rams mit zwei Touchdowns und 132 erlaufenen Yards zu einem 30:16 (13:3)-Auswärtserfolg bei den Detroit Lions. Mit einer Bilanz von elf Siegen und nur einer Niederlage bleiben die Kalifornier das beste Team der NFL.

Quarterback-Youngster Patrick Mahomes war mit vier Touchdown-Pässen der Matchwinner  beim 40:33 (19:7)-Sieg seiner Kansas City Chiefs bei den Oakland Raiders. Raiders-Spielmacher Derek Carr überzeugte mit drei Touchdowns und 285 Yards.

Die Green Bay Packers trennten sich nach einer enttäuschenden 17:20 (10:7)-Heimniederlage gegen die Arizona Cardinals von Trainer Mike McCarthy. Unter McCarthy hatten die Packers um Quarterback-Star Aaron Rodgers im Jahr 2011 gegen die Pittsburgh Steelers den Super Bowl gewonnen.

Fotocredits: Elise Amendola
(dpa)