Regensburger Serie hält – Paderborn verhindert Heimpleite

Aue – Der SSV Jahn Regensburg ist auch im zehnten Spiel in Serie in der 2. Fußball-Bundesliga ungeschlagen geblieben. Beim 1:1 (1:1) beim FC Erzgebirge Aue reichte es am Freitagabend allerdings erneut nicht zum Sieg.

Im zweiten Spiel bewahrte Joker Julius Düker den erstaunlich starken Aufsteiger SC Paderborn gegen Arminia Bielefeld vor der ersten Saison-Heimpleite.

Vor 7100 Zuschauern hatte Pascal Testroet (9. Minute) mit seinem fünften Saisontor Aue früh in Führung gebracht. Es war der 500. Treffer in Aues Zweitliga-Geschichte. Jahn-Kapitän Marco Grüttner egalisierte nur vier Minuten später. Während Regensburg vorerst weiter auf Platz acht rangiert, verschärfte sich die Situation für die Sachsen nach dem vierten Spiel in Serie ohne Sieg und dem Verharren auf Platz 13.

Der Sekunden zuvor eingewechselte Düker traf in Paderborn in der 90. Minute für die Gastgeber zum 2:2 (0:0) im ostwestfälischen Nachbarschaftsduell gegen Arminia Bielefeld. Paderborn verpasste mit nunmehr 22 Punkten den möglichen Sprung auf Rang vier, Bielefeld den ersten Sieg seit September. Die Arminia ist seit acht Liga-Spielen ohne Sieg, der Abstand zu Rang 16 beträgt vorerst vier Punkte.

Fotocredits: Friso Gentsch,Robert Michael
(dpa)