Reifenschaden: Mick Schumacher gibt bei Rennen in Spa auf

Spa-Francorchamps – Formel-3-Pilot Mick Schumacher hat die Gunst der Stunde nicht genutzt und ist beim Formel-3-Rennen in Spa-Francorchamps schon nach der ersten Runde ausgeschieden.

Ein Reifenschaden stoppte den Sohn des siebenmaligen Formel-1-Weltmeisters Michael Schumacher auf dem belgischen Grand-Prix-Kurs in den Ardennen. Der 19-Jährige war zum 14. Saisonrennen der Formel-3-Europameisterschaft erstmals überhaupt von der Pole Position gestartet.

Nach einem schlechten Start fiel Schumacher mit seinem Dallara-Mercedes bereits zurück. Am Ende der ersten Runde gab der Vizemeister der deutschen und italienischen Formel-4-Meisterschaft von 2016 schließlich wegen eines Reifenschadens an der Box auf.

Für Mick Schumacher war es das 44. Formel-3-Rennen.

Fotocredits: Uwe Anspach
(dpa)