Rudi Völler: Nachfolger mit Stallgeruch gesucht

Leverkusen – Bayer Leverkusens Sport-Geschäftsführer Rudi Völler ist davon überzeugt, seine Nachfolger in den eigenen Reihen finden zu können.

«Meine Nachfolger sollten Stallgeruch mitbringen, aber müssen natürlich auch das nötige Know-how haben», sagte der 58-Jährige der Tageszeitung «Rheinische Post». Völler schränkte diese Aussage ein und betonte, «nicht jeder, der mal bei uns gekickt hat, bekommt gleich eine wichtige Position».

Als Beispiele für den Neuaufbau in wichtigen Funktionen nannte Völler die ehemaligen Bayer-Profis Simon Rolfes und Stefan Kießling. Rolfes ist seit Dezember 2018 als Sportdirektor für den Fußball-Bundesligisten tätig. Kießling ist bei Bayer seit Oktober vergangenen Jahres Referent Geschäftsführung Sport.

Der ehemalige Weltmeister Völler arbeitet mit Unterbrechungen seit 1996 in verantwortlicher Funktion für Bayer Leverkusen.

Fotocredits: Guido Kirchner
(dpa)

(dpa)